Anthroposophischer Lese- und Gesprächskreis zum Bedingungslosen Grundeinkommen

Jeden ersten Dienstag im Monat um 19 Uhr in Frankfurt/Eschersheim;
Haus Aja Textor-Goethe, Hügelstraße 69, 60433 Frankfurt am Main,
im 3. Stock in der Bibliothek.

Terminliche Abweichungen sind möglich.

 

Bedingungsloses
Grundeinkommen (BGE)

Wie ist das definiert?

Ein Grundeinkommen ist ein Einkommen, das eine politische
Gemeinschaft bedingungslos jedem ihrer Mitglieder gewährt.
Es soll
– die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen,
– einen individuellen Rechtsanspruch darstellen sowie
– ohne Bedürftigkeitsprüfung und
– ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert
werden.

Das Grundeinkommen stellt somit eine Form von
Mindesteinkommenssicherung dar, die sich von den zur Zeit in
fast allen Industrienationen existierenden Systemen der
Grund- bzw. Mindestsicherung wesentlich unterscheidet. Das
Grundeinkommen wird erstens an Individuen anstelle von
Haushalten gezahlt, zweitens steht es jedem Individuum
unabhängig von sonstigen Einkommen zu, und drittens wird es
gezahlt, ohne dass eine Arbeitsleistung, Arbeitsbereitschaft oder
eine Gegenleistung verlangt wird.

 

Kontaktformular:

 

 

Advertisements